Über mich

Leben ist Kunst. Und eine besondere Kunst ist es, diesem Leben einen individuellen Ausdruck zu verleihen.

Ralf Andreas Friedrich Wegerich:

1960 in Salzwedel geboren, von 1963 bis 1998 in Schwerin gelebt, seit Mitte 1998 in Cramonshagen

Beruf: Nachrichtentechniker

November 1983 bis Mai 1985 Grundwehrdienst bei den Luftstreitkräften der NVA

autodidaktisches Studium der Karikatur, Grafik und Malerei seit 1983, 1984 bis 1989 Karikaturen in diversen Zeitschriften veröffentlicht

Einzel- und Gruppenausstellungen seit 1989, 
1998 Atelier und Galerie in Cramonshagen,
2007 die erste Publikation

Meine künstlerische Laufbahn begann vor 35 Jahren mit dem Zeichnen von Karikaturen.
Heute bevorzuge ich als Ausdrucksmöglichkeit die Ölmalerei und innerhalb dieser Kunstform die Technik des Spachtelns, die ein sehr differenziertes Darstellen und gleichsam spontanes Arbeiten ermöglicht.
Die grafischen Arbeiten oder Zeichnungen entstehen im Vorfeld. Sie sind in der Aussage meist konkreter und oft nutze ich sie als Inspiration für ein Ölbild.
Die Gesamtheit dieser Ausdruchsformen beschreibe ich als abstrakten Realismus, welcher sich über surreale Elemente definiert.

Inhalte oder Themen sind Fragmente aus den Bereichen: Geschichte, Architektur, Mythologie, Philosophie und Natur. 

Wichtig erscheint mir bei allen Arbeiten ein "innerer Zusammenhalt" sowie eine harmonische Ausstrahlung des Kunstwerkes, welches den Betrachter auf eine angenehme Art berühren soll.

So gestalte ich auch Druckmedien, entwerfe Logos oder "bastel" Webseiten.
Kunstvoll, individuell und zweckorientiert.